...schau doch mal rein...

Evangelisch-methodistische Kirche Waiblingen-Hegnach

So 9. August - 10:00 Uhr
Gottesdienst
Thomas Maute
Frühere Synagoge Hochberg
So 16. August - 10:00 Uhr
Gottesdienst mit Verabsch. von Familie Haßfeld vor ihrer erneuten Ausreise nach Peru
Dieter Jäger
Frühere Synagoge Hochberg
So 23. August - 10:00 Uhr
Gottesdienst
Dieter Jäger
Frühere Synagoge Hochberg
So 30. August - 10:00 Uhr
Gottesdienst
Dieter Jäger
Frühere Synagoge Hochberg
So 6. September - 10:00 Uhr
Gottesdienst
Dieter Jäger
Frühere Synagoge Hochberg
Sonntag, 09. August 2020
9. Sonntag nach Trinitatis
Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort.
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus.

KU goes to Frankfurt

Kirchlicher Unterricht in FrankfurtAm Samstag, 19. Oktober fuhren 12 Teenies und 2 Begleitpersonen des Kirchlichen Unterrichts (KU) mit dem Schönen-Wochenende-Ticket der Deutschen Bahn nach Frankfurt. Pünktlich mit 5 Minuten Verspätung startete man um 6.23h (!!!) ab Ludwigsburg. Beim ersten Umsteigen in Heidelberg wurde die Gruppe vom „Geschrei" hunderter grüner Papageien begrüßt – spätestens da war der Letzte richtig wach.

Weiter ging die Fahrt nach Frankfurt, wo um 11.00h eine 100-minütige Führung durch das Bibelhaus auf die Gruppe wartete. Die Lebenswelt des Neuen und Alten Testaments wurde eindrücklich vor Augen gestellt – ganz gleich ob Beduinenzelt, Geldwechslertisch, Schofar, Brautschmuck oder Fischerboot – alles war erleb- und begreifbar.

Am Nachmittag dann war ein Spaziergang unter der Führung von B. Sixt, die seit über 20 Jahren in Frankfurt lebt, durch die Stadt angesagt: der Börsenplatz, der Roemer (von dessen schmalem Balkon 2014 hoffentlich der FIFA-Worldcup von der deutschen Fußballnationalmannschaft präsentiert wird), die Paulskirche, die Synagoge und der eiserne Steg waren Stationen, die neben der Skyline von Frankfurt besonders beeindruckten. Schließlich aber stand der Höhepunkt auf dem Programm: Freizeit und Einkaufen auf der Frankfurter Zeil.

Pünktlich (mit 5 Minuten Verspätung) brachte uns die Bahn ab 18.06h mit vielen Frankfurter Fußballfans (die ziemlich enttäuscht vom 1:1 ihrer Eintracht gegen den Club waren) Richtung Ludwigsburg, wo die etwas erschöpfte Gruppe um 21.28h nach einer sehr lebhaften Heimreise wohlbehalten ankam. Unnötig zu erwähnen, dass nach solch einem langen Tag an einen Gottesdienstbesuch am Sonntag nicht zu denken war.

KU an der Frankfurter Börse KU im Bibelhaus Frankfurt